Planungs­dokumente: Bebauungsplan "Sandberg / Mummsche Koppel" (Nr. 302)

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Begründung

1. Plangebiet

Das Plangebiet liegt zwischen

im Norden: dem Grundstück der Schulze-Delitzsch-Straße 34 – 36 sowie der Kleingartenkolonie Adelbylund,

im Osten: dem westlichen Bereich der Kleingartenkolonie 130,

im Süden: dem Campusbad,

im Westen: dem Fuß- und Radweg zwischen dem Campusgelände und der Schulze-Delitzsch-Straße.

2. Rechtliche Vorschriften

2.1 Rechtsgrundlagen

Grundlagen für die Aufstellung des Bebauungsplanes sind das Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) sowie die auf dem BauGB beruhenden Rechtsverordnungen, wie z.B. die Baunutzungsverordnung (BauNVO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. November 2017 (BGBl. I S. 3786), die Planzeichenverordnung (PlanZV) vom 18. Dezember 1990 (BGBl. 1991 I S. 58), zuletzt geändert am 4. Mai 2017 (BGBl. I S. 1057) und die Landesbauordnung (LBO 2009). Außerdem das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S. 2542), zuletzt geändert am 15. September 2017 (BGBl. I S. 3434) und das Landesnaturschutzgesetz (LNatSchG).

Der vorliegende Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13b aufgestellt. Es wird eine Grundfläche von weniger als 10.000 Quadratmetern festgesetzt und es wird die Zulässigkeit von Wohnnutzungen auf Flächen begründet, die sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließen. Von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Absatz 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Absatz 1 und § 10a Absatz 1 BauGB wird abgesehen.