Planungsdokumente: 7. Änderung des Bebuungsplanes Nr. 5/ I der Gemeinde Damp für das Gebiet "Ostseebad Damp - Westteil - Ferienhausgebiet"

Begründung

von 21 Kapiteln

0           Vorbemerkungen

Die Gemeinde Damp hat in Zusammenarbeit mit der Damp Holding GmbH ein Konzept zur weiteren Entwicklung des Tourismus im Ostseebad Damp erarbeitet. Dieses Konzept stellt die Weichen für eine Stärkung des Tourismus in der Region Schwansen und am Standort Damp. Zur Verwirklichung dieser Ziele hat die Gemeinde bereits die 6. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5/I und die 8. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5/II auf den Weg gebracht. Einige der über diese Bauleitplanungen vorbereiteten baulichen Maßnahmen wurden bereits umgesetzt.

Die Begründung in der Fassung vom 25.08.1987 und die Begründungen der 1. bis 6. Änderung behalten inhaltlich voll Gültigkeit, soweit nachfolgend hiervon nicht abgewichen wird.

1       Ausgangssituation

1.1        Lage des Plangebietes

Das Plangebiet liegt im Westen des Ostseebades Damp im südöstlichen Gebiet der Gemeinde Damp, zwischen der Hans-Damp-Straße und dem Seeuferweg. Der Plangeltungsbereich dieser Bebauungsplanänderung wird begrenzt durch die Hans-Damp-Straße im Westen, die Ferienhausbebauung nördlich und südlich des Weges 'Zum Yachthafen' und das Tagungszentrum im Osten.

Die Größe des Änderungsbereiches beträgt ca. 6.500 m².

Die genaue Abgrenzung ist dem zeichnerischen Teil des Planentwurfes im Maßstab 1:1.000 zu entnehmen.

von 21 Kapiteln