Planungs­dokumente: 9. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Goosefeld für das Gebiet "westlich der Dorfstraße und südöstlich der Bundesstraße 203" - erneute Auslegung + Beteiligung

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Begründung

5.1. Landesentwicklungsplan Schleswig-Holstein 2010

Der seit Oktober/2010 wirksame Landesentwicklungsplan 2010 (LEP; Amtsbl. Sch.-H. 2010, Seite 719) formuliert die Leitlinien der räumlichen Entwicklung in Schleswig-Holstein und setzt mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung den Rahmen, an dem sich die Gemeinden zu orientieren haben. Der Landesentwicklungsplan soll sowohl die Entwicklung des Landes in seiner Gesamtheit fördern als auch die kommunale Planungsverantwortung stärken.

Gemäß Runderlass des Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (vom 27.11.2018 - IV 60 - AZ. 502.01 - Amtsbl. Schl.-H. S. 1181) ist die Fortschreibung des Landesentwicklungsplanes ebenso anzuwenden.

Der Landesentwicklungsplan enthält für die Gemeinde Goosefeld die folgenden Aussagen:

  • Die Gemeinde ist dem ländlichen Raum zugeordnet.
  • Die Gemeinde liegt im Stadt- und Umlandbereich bezogen auf das Mittelzentrum Eckernförde.
  • Die Gemeinde liegt ebenfalls im 10-km-Umkreis um das Mittelzentrum Eckernförde.
  • Im östlichen Gemeindegebiet ist ein 'Vorbehaltsraum für Natur und Landschaft' ausgewiesen.
  • Ein Teilbereich des Gemeindegebietes liegt innerhalb des Naturparkes 'Hüttener Berge'.

Bewertung

Die Ziele und Grundsätze des Landesentwicklungsplanes stehen denen der vorliegenden Planung nicht entgegen.