Planungs­dokumente: 2. Änderung B-Plan Nr. 21 Gemeinde Owschlag

Begründung

3.2 Maß der baulichen Nutzung

Das Maß der baulichen Nutzung wird im Geltungsbereich dieser Änderung des Bebauungsplanes reduziert. Um das nun angestrebte Planungsziel zu erreichen, wird die Grundflächenzahl (GRZ) von bisher 0,4 auf zukünftig 0,3 reduziert. Hiermit korrespondierend wird die Geschossflächenzahl (GFZ) von bisher 1,2 auf zukünftig 0,6 reduziert.

Zudem wird die Anzahl der zulässigen Vollgeschosse von bisher 3 auf zukünftig 2 reduziert.

Insgesamt soll hiermit eine ortstypische, aufgelockerte Wohnbebauung sichergestellt werden.

3.3 Bauweise, überbaubare Grundstücksflächen

Bauweise

An der Bauweise werden keine Veränderungen vorgenommen.

Überbaubare Grundstücksflächen

Im Hinblick auf das geänderte Bebauungskonzept werden die Baugrenzen angepasst.

Um die Errichtung von Garagen und überdachten Stellplätzen direkt an der neu geplanten, relativ schmalen Erschließungsstraße, insbesondere parallel zur Straße auszuschließen, sind diese baulichen Anlagen im straßenseitigen Teil des Baugrundstücks nicht zugelassen, weil sie sich nachteilig auf den Straßenraum und die Verkehrssicherheit auswirken.

3.4 Baugestalterische Festsetzungen

Die baugestalterischen Festsetzungen werden nicht verändert.