Planungs­dokumente: Bebauungsplan Nr. 16 der Gemeinde Fleckeby für den Bereich "südlich der Sportanlagen und westlich der Dorfstraße"

Begründung

Teil I BEGRÜNDUNG

zum Bebauungsplan Nr. 16 "Feuerwehrgerätehaus Götheby-Holm" der Gemeinde Fleckeby, Kreis Rendsburg-Eckernförde

für ein Gebiet südlich der Sportanlagen und westlich der Dorfstraße

1 Ausgangssituation

1.1 Lage des Plangebietes

Das Plangebiet liegt im Westen der Ortslage Götheby-Holm, westlich der Dorfstraße sowie südlich der Tennishalle. Der Plangeltungsbereich umfasst die Flurstücke 145/21, 145/22 und 141/15 sowie einen Teil aus Flurstück 112/27 der Flur 6, Gemarkung Götheby.

Der Geltungsbereich wird wie folgt begrenzt:

  • im Norden durch die Bebauung an der Dorfstraße sowie durch die Sportanlagen (Tennishalle) und Bruchwaldflächen,
  • im Westen durch die Niederungsbereiche der Großen Hüttener Au sowie Bruchwaldflächen,
  • im Süden durch landwirtschaftliche Nutzflächen und
  • im Osten durch die Dorfstraße und die Bebauung an der Dorfstraße.

Die Gesamtgröße des Plangeltungsbereiches beträgt ca. 2,07 ha.

Die genaue Abgrenzung ist dem zeichnerischen Teil des Planentwurfes im Maßstab 1:1.000 zu entnehmen.