Planungs­dokumente: Bebauungsplan Nr. 13 D für ein Gebiet nordöstlich und südöstlich der Neuhöfer Straße

Begründung

1.2 Vorgaben übergeordneter Planungen

Die Stadt Reinfeld in Holstein ist nach § 2 der Landesverordnung zur Festlegung der zentralen Orte und Stadtrandkerne vom 05. September 2019 als Unterzentrum eingestuft.

Der Regionalplan für den Planungsraum I (alt) des Landes Schleswig-Holstein, Stand: Fortschreibung 1998, führt dazu aus, dass die zentralen Orte Schwerpunkte der Siedlungsentwicklung sind. Sie sollen dieser Zielsetzung durch eine vorausschauende Bodenvorratspolitik, durch eine der zukünftigen Entwicklung angepassten Ausweisung von Wohnbau-, Gemeinbedarfs- und gewerblichen Bauflächen gerecht werden.

Der Flächennutzungsplan stellt das Plangebiet in seiner zurzeit wirksamen Fassung als 'Gemischte Baufläche' (M) dar, so dass dem Gebot des § 8 Abs. 2 BauGB, wonach Bebauungspläne aus dem Flächennutzungsplan zu entwickeln sind, entsprochen wird.

Darstellung des Plangebietes im F-Plan

1.3 Räumlicher Geltungsbereich

Das Plangebiet liegt nordöstlich der 'Matthias-Claudius-Schule', südöstlich der 'Ahrensböker Straße' (L 71), südwestlich der 'Ahrensböker Straße 32' und 'Auguststraße 3' sowie nordwestlich der 'Carl-Harz-Straße' und der Marktstraße. Das Plangebiet weist eine Größe von 1,4 ha auf.

1.4 Angaben zum Bestand

Das Plangebiet ist größtenteils bebaut und durch lockere Einzelhausbebauung, die z. T. einen villenartigen Charakter aufweist, geprägt. Während die Hauptgebäude überwiegend den vorderen Bereich der Grundstücke einnehmen, wird überwiegend der jeweils hintere Bereich als Gartenland und für Nebenanlagen genutzt. Im hinteren Bereich sind vielfach Anbauten an die Bestandsgebäude vorzufinden. Das historisch gewachsene Mischgebiet ist von einem Nebeneinander von Wohnen und Gewerbe geprägt. Im Plangebiet befinden sich mehrere Einzelhandels- und Handwerksunternehmen, wie z. B. eine Firma für Seminarorganisation, eine Firma für Spezialreinigung von Solaranlagen, Glas und Wintergärten und eine Firma für Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation.

Das Plangebiet ist größtenteils von Wohnbebauung umgeben, die sowohl lockere Einfamilienhausbebauung, aber auch Geschosswohnungsbau beinhaltet. Vereinzelt sind auch Gewerbebetriebe in unmittelbarer Nähe zu finden. Einzelhandelsbetriebe finden sich in der 'Raiffeisenpassage'. Südwestlich an das Plangebiet grenzt die 'Matthias-Claudius-Schule' an und nördlich das 'Bildungszentrum Reinfeld e. V.'. Die zentralen Versorgungsbereiche der Stadt Reinfeld/H. schließen westlich und südlich an das Plangebiet an.

Das Plangebiet ist in topographischer Hinsicht nur leicht bewegt. Die mittlere Höhe beträgt 20 m über NHN.