Planungs­dokumente: Gemeinde Stolpe - 15. Änderung Flächennutzungsplan "Erweiterung Gewerbegebiet"

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Begründung

5.1.2.1 Beschreibung der durch die Planung angestrebten Entwicklungen

An Stelle bisher zulässiger Landwirtschaft sollen hier Gewerbeflächen für die Deckung des örtlichen Bedarfs im ländlich geprägten Umfeld entstehen.

5.1.2.2 Angaben über Standorte, Art und Umfang sowie Bedarf an Grund und Boden der geplanten Vorhaben

Der Flächenbedarf für gewerbliche Nutzung umfasst ein hohes Ausmaß an Über-bauung und umgebender Flächenversiegelung innerhalb des Plangebietes, liegt aber im Gesamtumfang des Landschaftsverbrauchs in einem örtlich vertretbaren Rahmen.

Tabelle 1: Bewertungsübersicht Standortanforderungen und Art und Form des Flächenbedarfs

ZifferGegenstand der BeurteilungRelevanzBewertungsaussage
janein
1Art der Flächenentwicklung XVorbereitende Bauleitplanung für Ausweisung von Gewerbeflächen im Rahmen eines Bebauungsplanes
2FlächenverwendungXVerwendung von Ackerflä-chen
3ZersiedelungstendenzXLandschaftsverbrauch inner-halb einer verbliebenen Lücke zwischen bestehen-dem Gewerbegebiet, Auto-bahntrasse und Ausgleichs-fläche sowie Friedhof vor dem Siedlungsrand der südlich benachbarten Gemeinde Wankendorf
4Verwendung wertvoll strukturierter Biotopfläche(X)mäßig wertvolle Ackerflächen mit Einfassung und Gliede-rung durch Knicks
5Verwendung wichtiger innerörtlicher Freiraum-flächeX
6Verwendung wichtiger BlickbeziehungenXfür die Anwohner einzelner Siedlungsgrundstücke im Verlauf der Straße Kirchtor ebenso für hier entlang sich bewegende Verkehrsteilneh-mer
7Verwendung wichtiger Luftaustauschkorridore und Teilflächen zur örtlichen KlimatisierungX
8Beanspruchung von Baumbestand und Waldrand(X)Gehölzbestand kann bis auf Knickdurchbrüche für die Straßenerschließung erhalten bleiben
9Vollversiegelungen
im BestandX
durch geplante Bebauung und NebenanlagenXerhebliche Flächenbeanspru-chung durch Gewerbe- nutzung
durch VerkehrsanlagenXinterne Verkehrsanlagen
10Herstellung grundsätzlich neuer VerkehrsanbindungXNutzung bestehender Anbin-dung an das überörtliche Straßennetz sowie an die A 21 über die Anschlussstelle
11Herstellung größerer Stellplatzanlagen-keine Informationen zum Planungsstand F-Planung
12Teilversiegelungen-wie vorgenannt
13Sonstige-
14Entfernung zu zentralen VersorgungsstrukturenXDistanz zu zentralen Struk-turen der Ortsmitte von Wan-kendorf ca. 800 - 1000 m

5.1.3 Lage im Raum

Das Plangebiet ist Bestandteil der Siedlungslandschaft im nördlichen Gemeindegebiet.

Abb. 1: Lage im Raum (Hintergrund: TK © GeoBasis-DE/LVermGeo SH, BKG)