XPlanung | | BOB-SH Bauleitplanung

XPlanung

Der komplexe Prozess der Erstellung von Planwerken der Raumordnung, Landes- und Regionalplanung sowie Bauleitplanung und Landschaftsplanung erfordert das Zusammenwirken zahlreicher Akteure. Die IT-Systeme dieser Akteure müssen miteinander kommunizieren können, auch über Kommunal- und Landesgrenzen hinweg. Deshalb wurde ein Standard für die Struktur von Daten und Informationen zur Bereitstellung von räumlichen Planwerken (XPlanung) definiert. Die Standardisierung bietet sowohl für die öffentliche Verwaltung als auch für privatwirtschaftliche Akteure auf allen Ebenen Vorteile. Der Standard XPlanung zielt darauf ab, Verwaltungsvorgänge im Bereich der raumbezogenen Planung effektiver und kostengünstiger zu gestalten sowie qualitativ zu verbessern.

Mit dem Beschluss vom 05.10.2017 hat der IT-Planungsrat festgelegt, zukünftig die Standards XPlanung/ XBau verbindlich einzuführen und so eine weitgehende Digitalisierung des Planungsbereichs als auch der Baugenehmigungsprüfung zu ermöglichen. Ausgehend von der Entscheidung des IT-Planungsrat bereitet das Land Schleswig-Holstein eine Landesverordnung für die Umsetzung des Beschlusses auf kommunaler Ebene vor. Neben dem Beschluss des IT-Planungsrates steht die weitergehende Digitalisierung der Raumplanung auch im Fokus der Landesregierungen von Schleswig-Holstein und Hamburg, die die Einführung einer Planungsplattform für den Standard XPlanung beschlossen haben. Die Planungsplattform kann als zentraler Datenhaltungsort für XPlanung-konforme Planwerke genutzt werden und Dienste bereitstellen. Die Planungsplattform wird in die bestehende GDI-SH Struktur integriert: So sollen zukünftig nutzerorientiert automatisiert auch obligatorische kommunale Informationspflichten abgewickelt werden.

In BOB-SH sollen Dienste der zentralen Planungsplattform eingebunden werden können, damit in Aufstellung befindliche Pläne von Bürger:innen und Träger öffentlicher Belange eingesehen und eine Online-Beteiligung durchgeführt werden kann.

Der Datenstandard XPlanung ist ein objektorientiertes Austauschformat XPlanGML für digitale Bauleitpläne (Bebauungspläne, Flächennutzungspläne) zwischen CAD- bzw. GIS-Systemen. Eine zentrale Planungsplattform bietet aus Anwendersicht eine einheitliche Präsentation der Pläne sowie die Möglichkeiten der flächenscharfen Auskunft und der planübergreifenden Auswertbarkeit der in Bauleitplänen getroffenen Festsetzungen.  

Der Standard XPlanung wird sich jedoch nur durchsetzen, wenn die Kommunen als Planungsträger und Auftraggeber diesen Standard umfassend einfordern. Derzeit gibt es Initiativen des Landes Schleswig-Holsteins und des IT-Verbunds Schleswig-Holsteins (ITVSH), um die Anwendung des Standards XPlanung verwaltungsorientiert zu ermöglichen. Neben der oben beschriebenen Planungsplattform für den Standard XPlanung, wurde ein Einführungsprojekt für den Standard XPlanung initiiert, das sich u.a. mit der Informationsvermittlung und einer Arbeitshilfe für Planer:innen in SH beschäftigt.

Grundsätzlich ist die Bereitstellung von XPlanung-konformen Bebauungsplänen nicht zwingender Bestandteil zur Nutzung von BOB-SH. BOB-SH bietet ebenso die Möglichkeit konventionelle Rasterpläne im Kartenclient darzustellen. Allerdings entfallen dann die beschriebenen Vorteile.

 

weiterführende Links:

Weiterführende Informationen zum Thema XPlanung finden Sie hier:
http://www.xleitstelle.de/
http://www.xplanungwiki.de/

 

Leitfaden XPlanung:
https://www.xleitstelle.de/downloads/XPlanung_Leitfaden_1.pdf

 

Handreichung XPlanung/XBau:
https://www.xleitstelle.de/downloads/Handreichung_XPlanung-XBau_2_Auflage.pdf

 

Offizieller Validator der XLeitstelle für XPläne:
https://www.xplanungsplattform.de/xplan-validator/

 

Weitere Informationen zur Einführung des Standards XPlanung in Schleswig-Holstein beim ITVSH:
https://itvsh.de/raeumliche-entwicklung/