Planungs­dokumente: Gemeinde Hennstedt - B-Plan 20 - "Südlich Wiesengrund"

Begründung

3.5 Denkmalpflege

Das Plangebiet liegt nicht in einem archäologischen Interessengebiet. Das "Interessengebiet Nr. 14, Hennstedt" liegt etwa 100 m westlich vom Plangebiet entfernt.

Abb. 4: Archäologische Interessengebiete (blau schraffiert), Auszug aus dem Archäologieatlas, DigitalAtlas Nord, Zugriff am 02.05.2019, eingefügt ist die Umgrenzung des Plangebiets B20

Durch die Umsetzung der vorliegenden Planung können zurzeit keine Auswirkungen auf archäologische Kulturdenkmale gem. § 2 Abs. 2 DSchG in der Neufassung vom 30.12.2014 festgestellt werden. Dennoch wird ausdrücklich auf § 15 DSchG verwiesen:

Wer Kulturdenkmale entdeckt oder findet, hat dies unverzüglich unmittelbar oder über die Gemeinde dem Archäologischen Landesamt mitzuteilen. Die Verpflichtung besteht ferner für die Eigentümerin oder den Eigentümer und die Besitzerin oder den Besitzer des Grundstücks, auf oder in dem der Fundort liegt, und für die Leiterin oder den Leiter der Arbeiten, die zur Entdeckung oder zu dem Fund geführt haben. Die für den Fund Verantwortlichen haben das Kulturdenkmal und die Fundstätte in unverändertem Zustand zu erhalten, soweit es ohne erhebliche Nachteile oder Aufwendungen von Kosten geschehen kann. Diese Verpflichtung erlischt spätestens nach Ablauf von vier Wochen seit der Mitteilung. Archäologische Kulturdenkmale sind nicht nur Funde, sondern auch dingliche Zeugnisse wie Veränderungen und Verfärbungen in der natürlichen Bodenbeschaffenheit.

4. Kosten

Der Gemeinde Hennstedt als Entwicklungs- und Erschließungsträger entstehen Kosten für:

  • Grundstücksankauf Teilflächen Flurstück 154/3
  • Erschließung des Plangebiets (Straßenbau, Fuß- und Radwege, Erschließungsmedien)
  • Anbindung Fedderinger Straße
  • Anlage des Regensickerbeckens
  • Anlage des Spielplatzes
  • Knick-Ausgleich

Die Refinanzierung der Kosten soll durch die Grundstückserlöse erfolgen.

Hennstedt,

Die Bürgermeisterin

Anlagen:

  1. Machbarkeitsstudie zur möglichen Wohnbauentwicklung in der Gemeinde Hennstedt, Ingenieurbüro für Akustik Busch, 28.06.2019
  2. 16. Änderung des Flächennutzungsplans der Gemeinde Hennstedt
  3. Aktualisierung der Innenentwicklungspotenziale, Sass und Kollegen, März 2019
  4. Geotechnisches Gutachten, Erschließung B-Plan Nr. 20 Südlich Wiesengrund Hennstedt, Geo-Rohwedder, 03.06.2019
  5. Leistungsfähigkeitsprüfung Knotenpunkt Fedderinger Straße, Sass und Kollegen, August 2019
  6. Fachbeitrag Natur- und Artenschutz, Bartels Umweltplanung, Januar 2020