Bebauungsplan Nr. 30 „Rosengarten“, 4. Änderung Teilbereich Mitte der Stadt Wedel

Wedel

Verfahrensschritt

Auswertung Öffentlichkeit

Zeitraum

Beteiligung beendet 

Behörde

Stadt Wedel

Planungsanlass

Anlass für die 4. Änderung des Bebauungplans Nr. 30 „Rosengarten“, "Teilbereich Mitte" ist das Vorhaben des auf dem Nachbargrundstück ansässigen Pharmaunternehmens (medac GmbH) den Unternehmenssitz mit einem Erweiterungsbau zu ergänzen. Das Pharmaunternehmen beabsichtigt eine Fläche, die derzeit als Parkplatz genutzt wird, von der Stadt Wedel zu erwerben und dort ein 13-geschossiges Verwaltungsgebäude zu errichten. Ziel ist es, neben der Schaffung eines Verwaltungsgebäudes die Aufenthaltsqualität im Umfeld sowie die Fußwegeverbindungen zu verbessern.

Ansprechperson

Frau

Elisabeth Hoppe

Fachdienst Stadt- und Landschaftsplanung

Stadt Wedel

Rathausplatz 3-5
22880 Wedel

Zimmer: 214

Telefon: 04103 707-346

e.hoppe@stadt.wedel.de

Aktuelle Mitteilungen

Frühzeitige Beteiligung Bebauungsplan Nr. 30 "Rosengarten", 4. Änderung "Teilbereich Mitte"

Zum Planverfahren Bebauungsplan Nr. 30 "Rosengarten", 4. Änderung "Teilbereich Mitte" der Stadt Wedel wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) sowie der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB durchgeführt.

Die frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit mit der Erörterung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung nach § 3 Abs. 1 Satz 1 BauGB findet in der Zeit vom 07.03.2022 bis 21.03.2022 statt.

Hier finden Sie den Veröffentlichungstext zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB aus dem Amtlichen Anzeiger als PDF-Dokument.

Dem Veröffentlichungstext können Sie allgemeine Informationen zum Bebauungsplanverfahren sowie den Auslegungsort im Rathaus der Stadt Wedel mit Sprechzeiten vor Ort entnehmen.

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Karte des Verfahrens nehmen.

Ihr Ort wurde markiert

___content___

Fehler

___content___

___title___

___title___

___content___

Alle in der Karte dargestellten Inhalte sind auch in den Planungsdokumenten enthalten. Die Karte dient zur besseren Verständlichkeit. In der Karte können Sie mithilfe der links von der Karte zu findenden Kartenwerkzeuge unter anderem Einzeichnungen vornehmen und diese mit Ortsbezug in einer Stellungnahme vermerken oder auch Kartenebenen ein- oder ausblenden. Darüber befindet sich der \"Reden Sie mit\"-Button, um eine neue Stellungnahme zu verfassen. Sie können dort ggf. auch die Funktion \"Kriterien am Ort abfragen\" nutzen, um die Inhalte besser nachzuvollziehen und spezifischer Stellung zu nehmen.

Sie können an dieser Stelle Einsicht in die Dokumente des Verfahrens nehmen.